Jane Austen – wirhabendiewahl.net

Jane Austen

Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 als siebtes Kind der Pfarrer -Familie Austen in Steventon (Hampshire) geboren. Die Austens waren sehr belesen und gebildet, und so wuchs Jane in einem Haus mit großer Bibliothek auf und bekam eine für die damalige Zeit recht solide Ausbildung.

Schon als junges Mädchen begann Jane Austen zu schreiben – ihre frühen Erzählungen waren sogar ironischer, bissiger und witziger als ihre Romane (veröffentlicht in „Lady Susan und andere Erzählungen “).

Im 18. Jahrhundert ist es für höhere Töchter und ihre Familien jedoch das wichtigste Ziel, eine “gute Partie” zu machen. Denn ohne einen Ehemann haben sie kein Einkommen und kein eigenes Heim. Alle Romane Jane Austens drehen sich daher um dieses eine Thema: die Hoffnungen, Irrungen und Wirrungen im Leben junger, heiratsfähiger Frauen („Stolz und Vorurteil” , „Sinn und Sinnlichkeit “, „Northanger Abbey ” oder „Emma “.

Alles Bücher, die inzwischen zur Weltliteratur zählen und bereits mehrfach verfilmt wurden.

Mit dem Vorlesen ihrer Geschichten und Gedichte voller Tragik, Humor und Ironie unterhält Jane schon als junges Mädchen Familie und Freunde. Zumindest für ihre Heldinnen geht es am Ende immer gut aus. Sie selbst allerdings hat weniger Glück.

Jane wächst im Pfarrhaus von Steventon in Hampshire auf. Während ihre Brüder weiter zur Schule gehen, wird sie gemeinsam mit ihrer Schwester auf die Rolle als Ehefrau vorbereitet. Allerdings hat sie Zugang zur Bibliothek ihres Vaters, in der sie nach Herzenslust stöbern darf.

Sie begegnet  einem galanten Gentleman (der Name ist nicht überliefert), der aber kurz nach ihrer ersten Begegnung tödlich verunglückt. Später  schreibt sie ihrer bereits verheirateten Schwester Cassandra häufig von Tom Lefroy, einem Iren, der wiederum vermutlich aus Mangel an Vermögen für ihre Familie als Ehemann nicht in Frage kommt.

So bleibt sie, die als junge Frau so gern tanzt und flirtet, schließlich ledig. Immerhin ist sie nicht mittellos, sie verdient Geld mit der Veröffentlichung ihrer Romane, was für eine Frau ihrer Zeit außerordentlich ungewöhnlich ist.

Nach dem Tod der Eltern lebt sie abwechselnd bei Freunden und Verwandten.

Bereits im Alter von 40 Jahren erkrankt sie schwer und stirbt nur zwei Jahre später.

Bis heute zählt sie zu den weltweit meistgelesenen englischen Autorinnen und ihre Romane werden immer wieder erfolgreich verfilmt.

Die beiden Porträts, die es von Jane Austen gibt, sehen ihr leider nicht ähnlich. Eines wurde von ihrer Nichte Anna sogar als »schauderhaft unähnlich« bezeichnet. Über ihr wirkliches Aussehen können wir also nur spekulieren.

=> Janes Austens Romane: Ein Überblick bei Google Books

Blog-Kategorien

Blog-Archive (Monate)

Wir danken für

  • 7.810 Besuche (seit dem letzten Update) - und Deinen :-)

Schreib einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
%d